Gemeinsam sind wir mehr! - Die Evaluation!
Gemeinsam sind wir mehr!
Die Evaluation!


Unter dem Titel „Gemeinsam sind wir mehr!“ wurden Kreative Anfang des Jahres dazu eingeladen, Sujets zu gestalten, welche Botschaften gegen Rassismus und Ausgrenzung kommunizieren und zu mehr Respekt und Vielfalt aufrufen. (http://tinyurl.com/p6um2e3)

Aus über 250 Einreichungen (http://tinyurl.com/q5pfjd7) wählte eine Fachjury 6 Plakate aus, von denen wiederum die drei beliebtesten im Rahmen eines Onlinevotings gewählt wurden. Am 21. März, dem internationalen Tag gegen Rassismus wurden die 3 Siegersujets im Museum für angewandte Kunst (MAK) präsentiert. (http://tinyurl.com/q5pu5ro)

Gleichzeitig startete die öffentliche Kampagne mit 2000 Kulturplakaten, 120.000 Postkarten, Plakaten in U-Bahnen, Strassenbahnen und Bussen, zahlreichen Inseraten in diversen Medien und einer Anti-Rassismus Straßenbahn, die bestückt mit dem Siegersujet 2 Monate lang durch die Stadt fährt.

Am Donnerstag, dem 23. April, 19 Uhr, laden wir nun zu einem Treffen in die Brunnenpassage (Brunnengasse 71, 1160 Wien) ein, bei dem wir gemeinsam mit allen EinreicherInnen, NGOs und der interessierten Öffentlichkeit den Plakatwettbewerb und die Kampagne evaluieren und darüber diskutieren wollen, ob eine Kampagne wie diese ein geeignetes Antirassismus-Instrument ist. Wir wollen überlegen, was optimiert werden kann, um zukünftige Kampagnen dieser Art noch effektiver zu gestalten, und uns Schwachstellen ansehen, um sie zukünftig zu vermeiden. Ein wichtiges Anliegen ist uns aber auch die Frage, wie wir Allianzenbildung fördern können, um die Zivilgesellschaft zu stärken.

GesprächspartnerInnen:
- Ursula Struppe, Leiterin der MA17 - Integration und Diversität
- Hikmet Kayahan, Obmann DAS BÜNDNIS für Menschenrechte & Zivilcourage

Eintritt frei.

Wir bitten um kurze Anmeldung unter info@das-buendnis.at, damit wir den Abend besser planen können.

28.000 + 400 + 700
Offener Brief an die Medien


Es ist schon wieder geschehen. Wieder sind Menschen an den Grenzen der Europäischen Union qualvoll ertrunken. Wieder dieselbe Schlagzeile. Wieder die Steigerung der namenlosen Zahl toter Flüchtlinge...

Finden Sie hier den offenen Brief von Elisa Ludwig an die Medien.

Montag, 20. April, 18 Uhr:
Stilles Gedenken an die hunderten Toten im Mittelmeer


Bis zu 700 Männer, Frauen und ihre Kinder sind in der Nacht auf Sonntag auf der Flucht im Massengrab Mittelmeer ertrunken. Rund 200 Kilometer vor der Flüchtlingsinsel Lampedusa. Das Unglück von Samstagnacht dürfte die bisher größte Flüchtlingskatastrophe im Mittelmeer sein.

Die Caritas und andere Menschenrechts- und Flüchtlingsorganisationen wie das Österreichisches Rotes Kreuz, die Volkshilfe Österreich, SOS Mitmensch, Amnesty International, Diakonie Österreich, UNCHR, DAS BÜNDNIS für Menschrechte & Zivilocurage und das Integrationshaus Wien sowie Personen aus der Zivilgesellschaft wollen dieser Menschen bei einer stillen Kundgebung am Minoritenplatz gedenken.

Ladet Freunde und Bekannte ein. Bringt Kerzen mit. Auf einer Gedenktafel wird es auch die Möglichkeit geben, im Gedenken an die Opfer ein paar Zeilen zu hinterlassen.

Setzen wir ein Zeichen! Fordern wir gemeinsam mehr Rettungsringe für Menschen auf der Flucht!

Montag, 20. April 2015
18 Uhr
Minoritenplatz Wien

Videokampagne:
Gemeinsam gegen Rassismus - denn gemeinsam sind wir mehr!


Gemeinsam sind wir mehr, und beziehen Position gegen Rassismus. Wir finden es nicht in Ordnung, dass Menschen ausgegrenzt oder diskriminiert werden, als Sündenböcke herhalten müssen, verbaler oder physischer Gewalt ausgesetzt sind. Nur weil sie eine andere Hautfarbe, eine andere Religion haben, oder einer anderen ethnischen Gemeinschaft angehören.

Gemeinsam sind wir mehr, und sind überzeugt davon, dass Vielfalt eine Bereicherung ist, dass Respekt, Verständnis und Akzeptanz unsere Stadt, unser Land, unsere Welt noch lebenswerter machen.

Wir sind nicht nur mehr, sondern die große Mehrheit. Wir leben Zivilcourage als Selbstverständlichkeit, sehen hin, hören zu, mischen uns ein; wir übernehmen Verantwortung für unsere Mitmenschen, für unsere Stadt, die wir als lebenswerten Ort für alle erhalten und stärken wollen. Der Einsatz für Respekt und Vielfalt, die klare Positionierung gegen Rassismus, Hass und Ausgrenzung sind wesentliche Teile unseres Bekenntnisses.

Wir stehen zusammen gegen jede Form von Fremdenfeindlichkeit, Antisemitismus wie auch gegen Islamfeindlichkeit. Wir setzen ein Zeichen für Zusammenhalt, für Zivilcourage, für Integration, für ein Miteinander statt Gegeneinander. Wir werden nicht zulassen, dass mit alt bekannten Methoden Hass gesät wird, um die Gesellschaft zu spalten. Verhetzung ist nicht zu tolerieren. Wir stellen das Gemeinsame über das Trennende, weil wir einem Klima der Angst auch in Zukunft keine Chance geben wollen.

Allen Hassparolen setzen wir unsere real gelebte Vielfalt entgegen. Setzen wir uns entgegen, denn gemeinsam sind wir mehr!

Finden Sie hier alle Informationen zur Kampagne.

Deine Spende bewegt!
Was ist Dir Antirassismus, Antidiskriminierung, Respekt & Toleranz wert?


Zivilgesellschaftliches Engagement braucht auch Geld, nur mit ehrenamtlicher Arbeit geht es manchmal leider nicht. Auch wenn die Arbeit ausschließlich ehrenamtlich erfolgt, benötigen wir doch auch für die Aufrechterhaltung der technischen Infrastruktur, für die Planung und Umsetzung neuer Kampagnen und Projekte, für Workshops, Schulaktionen, … auch Geld.

Jeder Euro zählt und wird Teil einer großen Bewegung.

Bitte helfen Sie mit, damit wir gemeinsam für die Antirassismus-Arbeit eine stabile und schlagkräftige Struktur aufrecht erhalten können. Alleine scheint es eine unüberwindbare Herausforderung, aber gemeinsam schaffen wird das, denn gemeinsam sind wir mehr!

Bankverbindung:
Bank Austria
IBAN: AT58 1200 0515 1601 2563
BIC: BKAUATWW

Like!


Verlinke dich mit uns auf

> twitter

> facebook

> youtube


Denn gemeinsam sind wir mehr!


Box Überschrift
Box Untertitel

Box Inhalt



Impressum: DAS BÜNDNIS für Menschenrechte & Zivilcourage - gegen Diskriminierung & Extremismus
A 1050 Wien
ZVR-Nr: 691126033 | info@das-buendnis.at
------
Disclaimer: Sie erhalten diesen Newsletter weil Ihre Adresse im
das-buendnis.at-Verteiler eingetragen ist. Zum Abbestellen des Newsletters klicken Sie bitte hier.