DaN – Der antirassistische Newsletter für die 13. Woche
ARTISTS 4 MORE ANTI-RACISM!
Noch bis 21. April könnt ihr im Nachverkauf tolle Arbeiten zum Rufpreis erwerben!

Die internationale Künstler*innen-Szene in Wien zeigte am Welttag gegen Rassismus am 21. März Gesicht und bekannte sich zu Vielfalt. Im Rahmen der Benefiz-Veranstaltung ARTISTS 4 MORE ANTI-RACISM! spendeten engagierte Künstler*innen einzelne Werke, die nicht nur zwischen dem 19. und 21. März im Rahmen einer Ausstellung begutachtet, sondern auch ersteigert werden konnte.

Eine erste Nachbetrachtung findest du hier.

Noch bis 21. April könnt ihr im Nachverkauf tolle Arbeiten zum Rufpreis erwerben und so engagierte KünstlerInnen fördern, mehr Antirassismus & Antifaschismus ermöglichen, denn der Reinerlös kommt dem ANTIRASSISMUS ZENTRUM WIEN zugute und ermöglicht mehr antirassistische und antifaschistische Projekte.

Die Liste aller noch verfügbaren Werke findest du hier.
Strategien gegen Rassismus & Extremismus
26.04.: Schwerpunkt: Politik

Das Klima wird rauer. Rassismus, Hass, Hetze und Extremismus betreffen schon lange nicht nur den rechten Rand, sondern breiten sich immer mehr auch in der Mitte der Gesellschaft aus. Es bilden sich neue Bewegungen, rechtsextreme Medien agitieren, rassistische und fremdenfeindliche Äußerungen verbreiten sich vor allem im Internet und sind vielerorts schon salonfähig. Gefragt ist ein breites und kontinuierliches Engagement gegen antidemokratische, rassistische, antisemitische Einstellungen und Handlungen, gegen alle Formen radikal rechten Gedankenguts.

Wieviel Hass und Verhetzung erträgt unsere Demokratie, ohne Schaden zu nehmen? Aber vor allem: Wie geht die Zivilgesellschaft damit um? Abseits von Meta-Diskursen wollen wir Strategien und Handlungskompetenzen erarbeiten, wie wir konstruktiv und zielführend daran arbeiten können, weder den virtuellen Raum, noch unsere Straßen, Schulen, Büros, Werkstätten, Fabriken nicht dem Hass, den HetzerInnen und den ExtremistInnen zu überlassen.

Zusammen mit unserem Gast Hans-Henning Scharsach verfasst unser Talkmaster & Journalist Yilmaz Gülüm keine politischen Manifeste, sondern sie suchen nach konkreten Instrumenten, die uns im beruflichen und privaten Alltag als Werkzeug und Leuchtturm dienen können, Gegenstrategien sein können.

Donnerstag, 26. April 2018, 19.00 – 21.00 Uhr
WERK X, Oswaldgasse 35A, 1120 Wien


Eintritt: Freie Spende.

Achtung: Zugang nur nach Platzreservierung unter info@das-buendnis.at



NACHSCHAU

Unsere Diskurs-Serie 2017/2018 zum Thema "Strategien gegen Rassismus & Extremismus" finden Sie hier.

Unsere Diskurs-Serie 2016/2017 zum Thema "Wer ist `wir´? - Der Kampf um Identität" finden Sie hier.
Strategien gegen Rassismus & Extremismus
Der Abend mit Ingrid Brodnig

Am 22. März haben wir im Rahmen der Diskurs-Serie "Strategien gegen Rassismus & Extremismus" mit der Journalistenin und Autorin Ingrid Brodnig zum Schwerpunkt Hass im Netz diskutiert. Den Mitschnitt des Abends findest du hier.



Deine Unterstützung...
...macht uns stark & schlagkräftig!

#GemeinsamSindWirMehr!
Die Videokampagne

Unsere Videokampagne gegen Rassismus & Hass wächst und wächst. Mit den Statements von Alexander Handlbaur, Andrea Hummer und Viktoria Veronese sind nun insgesamt 186 Videobotschaften online. – Übrigens sind wir inzwischen still & leise zur größten Antirassismus-Kampagne im deutschsprachigen Raum herangewachsen! Yes, #GemeinsamSindWirMehr! Hier findest du alle Botschaften die bereits online sind.

Und falls du auch ein Statement zur Kampagne beitragen möchtest, dann melde dich einfach unter info@das-buendnis.at und wir finden einen Termin um deine Botschaft aufzunehmen!
LESEEMPFEHLUNGEN...

Antifaschismus ist grundlegend für eine funktionierende Demokratie. - Im zweiten Teil des Interviews mit einer Person, die am Account MenschMerz beteiligt ist, geht es unter anderem um die Modernisierung der extremen Rechten, um Rechtsextreme in Parlamenten und um Strategien gegen Rechtsextremismus.

Extremismusprävention: Mehr Respekt und Anerkennung für Jugendliche

Rechtspopulismus: Eine Politik der Leugnung - Opfer-Täter-Umkehr. Kalkulierte Ambivalenz. Eine Politik der Leugnung. Mit diesen Begriffen beschreibt die Sprachwissenschaftlerin Ruth Wodak Strategien von Rechtspopulist*innen. Wir sprachen mit der Autorin des Buches „Politik mit der Angst. Zur Wirkung rechtspopulistischer Diskurse“ über diese Strategien, über das „anything goes“ in der aktuellen österreichischen Politik und über die oftmals fehlende Implementierung der rechtlichen Rahmenbedingungen.

Vernetzungstreffen der extremen Rechte: „Verteidiger Europas“ - Am 3. März 2018 findet der rechtsextreme Kongress „Verteidiger Europas“ im oberösterreichischen Aistersheim statt. Welche Akteure und Organisationen sind beteiligt und welche Inhalte werden behandelt? lightyear2000 sprach mit einer Person, die am Account MenschMerz beteiligt ist über den rechtsextremen Kongress und die Erstarkung der extremen Rechten.

Vom Märchen der Einzelfälle - 127 Beiträge wurden in den letzten zehn Jahren von FPÖ-Politiker*innen verfasst und im rechtsextremen, antisemitischen und rassistischen Magazin Die Aula veröffentlicht. Hinzu kommen 130 Inserate durch die die Aula mit einem vermutlichen sechsstelligen Geldbetrag von der FPÖ mitfanziert wurde.

Der braune Mief der „Identitären“ - Es ist fast zwei Jahre her, dass die Theater-Veranstaltung der ÖH Uni Wien „Schutzbefohlene performen Jelineks Schutzbefohlene“ von 50 Rechtsextremen der „Identitären Bewegung“ im Wiener Audimax angegriffen wurde.

Ungarn. Österreich. EU: Der Umgang mit queeren Asylwerber*innen - Der Europäische Gerichtshof (EuGH) sprach sich am 25. Jänner gegen psychologische Gutachten zur Bestimmung der sexuellen Orientierung von Asylwerber*innen aus. In Österreich kommen diese Gutachten mittlerweile selten zur Anwendung. Kritik an den Asylverfahren gibt es trotzdem.
Termine...

Shoppen für mehr Antirassismus!
Box Untertitel

Du möchtest online ein Buch oder ein neues Kleidungsstück bestellen, einen Flug buchen oder ein Auto mieten? Tu das ohne Mehrkosten und ohne zusätzliche Registrierung direkt über unseren Spendenshop. Bekannte Online-Shops wie Thalia, A1, Mango etc. vergüten jeden Einkauf mit einer Spende, die direkt der Antirassismus-Arbeit zu Gute kommt! Du shopst zu den üblichen Konditionen, ohne Mehraufwand oder –kosten für dich. Alle Details findest du hier.
Broschüren, Plakate, Postkarten & mehr...

Kennst du schon unsere neue Plakatkampagne? Oder die aktuellen Postkarten und Broschüren? Nein? - Dann schau doch mal in unseren Shop (wo es eh fast alles gratis gibt!) und stöbere in unseren Materialien.

Like!

Verlinke dich mit uns auf twitter, facebook, youtube & instagram... denn #GemeinsamSindWirMehr!



Impressum: DAS BÜNDNIS für Menschenrechte & Zivilcourage - gegen Diskriminierung & Extremismus
A 1050 Wien
ZVR-Nr: 691126033 | info@das-buendnis.at
------
Disclaimer: Sie erhalten diesen Newsletter weil Ihre Adresse im
das-buendnis.at-Verteiler eingetragen ist. Zum Abbestellen des Newsletters klicken Sie bitte hier.