DAS BÜNDNIS für Menschenrechte & Zivilcourage :: Newsletter 06/2016
Kindermund tut Wahrheit kund!

Deswegen schenken wir Wien und allen Wienlingen und solchen, die es werden wollen, ein Stück bunte Welt! Damit es auch jede und jeder versteht; auch Erwachsene!

Das A2-Plakat, welches ehrenamtlich von Lars Van Roosendaal von Anlavaro gestaltet wurde, kann ab sofort kostenlos in unserem Shop bestellt werden.

Lassen wir Wände, Fenster und Türen erbunten, denn ‪#‎gemeinsamsindwirmehr‬!

(Das Plakat kannst du dir hier im Großformat ansehen.)

Was ist Dir Antirassismus, Antidiskriminierung, Respekt & Toleranz wert?

Liebe FreundInnen!

Noch nie war es so wichtig aufzustehen und Gesicht zu zeigen gegen Rassismus und Hass, gegen Menschenverachtung und Ausgrenzung. Gerade jetzt ist es wichtig, dass wir klare, positive Botschaften in die Welt senden, den Menschen erzählen, dass Vielfalt eine Bereicherung ist, dass Respekt, Verständnis und Akzeptanz unsere Stadt, unser Land, unsere Welt noch lebenswerter machen. Dass wir gemeinsam mehr sind. Mit nicht hasserfüllter Gegenrede können wir zeigen, dass es auch einen anderen Weg gibt, dass Hass und Gewalt die Gesellschaft nur spalten und uns nur schwächen.

Es kommen harte Zeiten auf uns alle zu. Ewiggestrige, RassistInnen und AusgrenzerInnen scheinen wieder Hochsaison zu haben. Nicht nur die Ergebnisse der letzten Wahlen haben gezeigt, dass wir noch viele Gespräche führen, viele Projekte umsetzen, viele Kampagnen auf den Weg bringen müssen.

Dazu ist es notwendig eine starke und stabile antirassistische Infrastruktur zu haben und aufrecht zu erhalten. DAS BÜNDNIS FÜR MENSCHENRECHTE & ZIVILCOURAGE bemüht sich seit 2010 mit unterschiedlichen Projekten und Kampagnen einen Beitrag zu leisten und Diskriminierung und Hass zu bekämpfen. Mit Diskurs-Serien, Plakatkampagnen, Plakatwettbewerben für Zivilcourage und gegen Rassismus. Auch mit der aktuellen Videokampagne „Deine Botschaft gegen Rassismus“ versuchen wir das Positive und Verbindende in den Vordergrund zu stellen.

Unsere gesamte Arbeit erfolgt ehrenamtlich, aber für die Aufrechterhaltung der technischen Infrastruktur und Produktion von Materialien brauchen wir auch Geld. Unsere Spendenkassa ist nun leider leer. Deshalb möchten wir euch heute um eure Unterstützung bitten, damit wieder genug finanzielle Mittel für die Antirassismus-Arbeit vorhanden sind. Damit wir gemeinsam noch offensiver in allen Bereichen der Gesellschaft die Stimme erheben können. Um weiterhin ein klares Statement gegen Faschismus, Rassismus, Antisemitismus, Extremismus und Menschenverachtung setzen können. Und stolz sagen können: Gemeinsam stehen wir für Zivilcourage, Respekt und Menschenrechte, für eine Gesellschaft ohne Hass und Ausgrenzung. Wir überlassen weder unsere Straßen, Schulen, Büros, Werkstätten oder Fabriken den RassistInnen und HasserInnen; noch den virtuellen Raum wie auf facebook. Wir wollen Farbe bekennen, dass wir für eine Gesellschaft ohne Hass, Ausgrenzung und Diskriminierung stehen.
 
Nur gemeinsam können wir das schaffen. Darum bitten wir heute um Deine Spenden, damit wir eine starke und stabile antirassistische Infrastruktur aufrecht erhalten und ausbauen können. Bitte spende auch Du, egal welchen Betrag. Jeder Euro zählt und wird Teil einer großen Bewegung. Werde auch du Teil einer starken zivilgesellschaftlichen Welle, die mit viel Zuversicht und Mut an einer gesellschaftliche Veränderungen im Sinne der Nachhaltigkeit arbeitet, um den Einfluss eines angstbesetzten Denkens, welches zu ausländerfeindlichen, rassistischen und diskriminierenden Stimmen führt, zurück zu drängen.

Mit Deiner Unterstützung schaffen wir das. Denn ‪#‎gemeinsamsindwirmehr‬!

Hikmet Kayahan
DAS BÜNDNIS-Koordinator

Spendenkonto:
DAS BÜNDNIS
Bank Austria
IBAN: AT58 1200 0515 1601 2563
BIC: BKAUATWW

Impressum: DAS BÜNDNIS für Menschenrechte & Zivilcourage - gegen Diskriminierung & Extremismus
A 1050 Wien
ZVR-Nr: 691126033 | info@das-buendnis.at
------
Disclaimer: Sie erhalten diesen Newsletter weil Ihre Adresse im
das-buendnis.at-Verteiler eingetragen ist. Zum Abbestellen des Newsletters klicken Sie bitte hier.