DAS BÜNDNIS für Menschenrechte & Zivilcourage :: Newsletter 05/2016
Die Identitären
Wer sind sie? Was wollen sie?

Einladung zum Talk:
Dienstag, 24. Mai 2016, 19 - 21 Uhr
Depot, Breite Gasse 3, 1070 Wien

Sie stören Hungerstreiks von Flüchtlingsaktivisten in Kirchen, „spielen“ Hinrichtungen in Einkaufsstraßen nach, besetzen Dächer von politischen Parteien oder stürmen Theatervorstellungen, bespritzen Zuschauer*innen mit Kunstblut, versuchen einzuschüchtern und zu terrorisieren. Sie machen Krach, sie stören, fallen auf und brüllen Parolen wie „Heimat – Freiheit – Tradition“ oder palavern über den „großen Austausch“ und "das Ende des Abendlandes".

Die Identitären: Wer sind sie? Was wollen sie? Was treibt sie an? Stellen sie eine neue Gefahr für unsere Demokratien dar, oder sind es doch nur verwirrte alte Wölfe in neuen zeitgeistigen Pelzen?

Welche Wege und Strategien können für progressive Kräfte hilfreich sein, um mit dieser als rechtsextrem eingestuften Bewegung, die gleichzeitig modern und archaisch ist, irgendwie innovativ wirkt und doch nur bekannte „Blut & Boden“-Ideologien und Menschenhass verbreitet, umzugehen?

Journalist Yilmaz Gülüm (News) geht im Gespräch mit Natascha Strobl und Julian Bruns, Co-Autor*innen des im Unrast Verlag erschienen Buches „Die Identitären - Handbuch zur Jugendbewegung der Neuen Rechten in Europa“, diesen und anderen Fragen nach.

Gemeinsam wollen wir über Strategien nachdenken, wie der Einfluss der Identitären Bewegung, über die Strobl sagt „Sie sind gefährlich, weil sie ein Angebot schaffen für Leute, die rechtsextrem denken, aber denen Neonazis zu stumpfsinnig sind“, zurück gedrängt werden kann.

ACHTUNG: Der freie Zutritt zu dieser Veranstaltung ist nur nach vorheriger Anmeldung unter info@das-buendnis.at möglich!

Foto: CC by 3.0: Ataraxis1492
Videokampagne: Gemeinsam gegen Rassismus & Hass!
Bereits 86 Videos online!

Wir werden mehr und mehr! Bereits 86 Video-Botschaften sind online. Eure Videos auf facebook und youtoube wurden bisher über 65.000 mal aufgerufen! Immer mehr Menschen beteiligen sich an der Kampagne und immer mehr Menschen schauen sich die Videos an. Vielleicht findet keine Revolution statt, aber Denkprozesse werden angestoßen, Diskussionen geführt. Mit jedem Video, das online geht, wird sichtbar, dass wir nicht allein sind, dass wir diesen Weg für mehr Respekt, Verständnis und Akzeptanz nicht allein gehen müssen.

Alle Videos & Infos zur Kampagne gibt es hier.

Wir suchen Dich!
Unsere online-Redaktion braucht Verstärkung!

Für unsere online-Redaktion auf www.das-buendnis.at suchen wir engagierte Menschen, die gerne schreiben wollen/können und Beiträge zu unseren Schwerpunktthemen ehrenamtlich gestalten möchten. Gefragt sind Reportagen, Artikel, Berichte, Rezensionen, Essays…

Wenn Du gerne schreibst und dich ehrenamtlich journalistisch betätigen willst, dann melde Dich mit einer Mail bei info@das-buendnis.at - wir setzen uns dann mit dir in Verbindung, um die weitere Vorgehensweise zu kommunizieren.

Eine starke und stabile Antirassismus-Arbeit gibt es leider nicht zum Nulltarif...
Was ist Dir Antirassismus, Antidiskriminierung, Respekt & Toleranz wert?

Es kommen harte Zeiten auf uns alle zu. Ewiggestrige, RassistInnen und AusgrenzerInnen scheinen wieder Hochsaison zu haben. Nicht nur die Ergebnisse der letzten Wahlen haben gezeigt, dass wir noch viele Gespräche führen, viele Projekte umsetzen, viele Kampagnen auf den Weg bringen müssen.

Dazu ist es notwendig eine starke und stabile antirassistische Infrastruktur zu haben und aufrecht zu erhalten. DAS BÜNDNIS FÜR MENSCHENRECHTE & ZIVILCOURAGE bemüht sich seit 2010 mit unterschiedlichen Projekten und Kampagnen einen Beitrag zu leisten und Diskriminierung und Hass zu bekämpfen. Mit Diskurs-Serien, Plakatkampagnen oder dem im Frühjahr dieses Jahres durchgeführten Plakatwettbewerb für Zivilcourage und gegen Rassismus. Auch mit der aktuellen Videokampagne „Deine Botschaft gegen Rassismus“ versuchen wir das Positive und Verbindende in den Vordergrund zu stellen.

Unsere gesamte Arbeit erfolgt ehrenamtlich, aber für die Aufrechterhaltung der technischen Infrastruktur und Produktion von Materialien brauchen wir auch Geld. Unsere Spendenkassa ist nun leider leer. Deshalb möchten wir euch heute um eure Unterstützung bitten, damit wieder genug finanzielle Mittel für die Antirassismus-Arbeit vorhanden sind. Damit wir gemeinsam noch offensiver in allen Bereichen der Gesellschaft die Stimme erheben können. Um weiterhin ein klares Statement gegen Faschismus, Rassismus, Antisemitismus, Extremismus und Menschenverachtung setzen können. Und stolz sagen können: Gemeinsam stehen wir für Zivilcourage, Respekt und Menschenrechte, für eine Gesellschaft ohne Hass und Ausgrenzung. Wir überlassen weder unsere Straßen, Schulen, Büros, Werkstätten oder Fabriken den RassistInnen und HasserInnen; noch den virtuellen Raum wie auf facebook. Wir wollen Farbe bekennen, dass wir für eine Gesellschaft ohne Hass, Ausgrenzung und Diskriminierung stehen.

Nur gemeinsam können wir das schaffen. Darum bitten wir heute um Deine Spenden, damit wir eine starke und stabile antirassistische Infrastruktur aufrecht erhalten und ausbauen können. Bitte spende auch Du, egal welchen Betrag. Werde Teil einer starken zivilgesellschaftlichen Bewegung, die mit viel Zuversicht und Mut an einer gesellschaftliche Veränderungen im Sinne der Nachhaltigkeit arbeitet, um den Einfluss eines angstbesetzten Denkens, welches zu ausländerfeindlichen, rassistischen und diskriminierenden Stimmen führt, zurück zu drängen.

Mit Deiner Unterstützung schaffen wir das. Denn #gemeinsamsindwirmehr!

Spendenkonto:

Bank Austria
IBAN: AT58 1200 0515 1601 2563
BIC: BKAUATWW

Termine & More...

News & More...

Materialien
Broschüren, Plakate, Postkarten & mehr ...

Kennst du schon unsere neue Plakatkampagne? Oder die aktuellen Postkarten und Broschüren? Nein? - Dann schau doch mal in unseren Shop (wo es eh fast alles gratis gibt!) und stöbere in unseren Materialien...

Alle Details findest du hier.

Like!
Verlinke dich mit uns auf


> twitter
> facebook
> youtube


Denn gemeinsam sind wir mehr!

Impressum: DAS BÜNDNIS für Menschenrechte & Zivilcourage - gegen Diskriminierung & Extremismus
A 1050 Wien
ZVR-Nr: 691126033 | info@das-buendnis.at
------
Disclaimer: Sie erhalten diesen Newsletter weil Ihre Adresse im
das-buendnis.at-Verteiler eingetragen ist. Zum Abbestellen des Newsletters klicken Sie bitte hier.